Diese Webseite benutzt Cookies um das Angebot zu verbessern. Mehr Informationen

Tumordokumentation und Nachsorge

Im Darmkrebszentrum Klinikum Bielefeld wird großer Wert auf eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Fachexperten innerhalb und außerhalb des Klinikums sowie eine kontinuierliche Sicherstellung der Versorgungsqualität gelegt.

Die klinische Tumordokumentation stellt in diesem Zusammenhang ein wichtiges Instrument dar. Hier werden alle relevanten Daten zur Krebsdiagnose, zu Behandlungen und Krankheitsverläufen sowie zur Nachsorge von betroffenen Patienten erfasst – unter strenger Einhaltung der geltenden Datenschutzbestimmungen. So stehen allen an der Therapie beteiligten Ärzten des Klinikums Bielefeld jederzeit aktuelle Behandlungsdaten zur Verfügung. Die erhobenen Daten dienen außerdem zur Kontrolle der Behandlungsstandards im Rahmen von Zertifizierungen durch die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG).

Zudem werden bestimmte Daten vom Klinikum Bielefeld über besonders gesicherte Datenleitungen an das Krebsregister übermittelt. Unsere Ärzte sind gesetzlich dazu verpflichtet, neu diagnostizierte Krebserkrankungen an das Epidemiologische Krebsregister Nordrhein Westfalen zu melden. Krebsregister sammeln und liefern Informationen über die Häufigkeit und Verbreitung von Krebserkrankungen in der Bevölkerung. Sie haben die wichtige Funktion, das Krebsgeschehen kontinuierlich zu beobachten sowie zeitliche Trends und regionale Verteilungen zu analysieren.