Diese Webseite benutzt Cookies um das Angebot zu verbessern. Mehr Informationen

Behandlungsablauf

Sollte bei Ihnen der Verdacht oder die Diagnose einer Gynäkologischen Krebserkrankung vorliegen, bieten wir Ihnen einen Gesprächstermin an, in dem Ihre Befunde gemeinsam angeschaut werden.

Anschließend erfolgen weiterführende Untersuchungen. Diese können eine ambulante Operation zur Probeentnahme von Gewebe beinhalten. Auch Untersuchungen durch Ultraschall, Computertomographie, Magnetresonanztomographie, sowie Endoskopische Untersuchungen (Magen- und Darmspiegelung) und Labortechnische Untersuchungen können zeitnah erfolgen.

Sobald alle Befunde vorliegen und die Begutachtung durch die Pathologie erfolgt ist, vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin zur Befundbesprechung. Hier geben wir Ihnen auch Informationen bezüglich der weiteren Behandlung und Therapieplanung. Im Anschluss erhalten Sie ausreichend Bedenkzeit, damit Sie entscheiden können, welche Behandlung für Sie in Frage kommt. Sobald Sie Ihre Entscheidung für das weitere Vorgehen getroffen haben, vereinbaren wir telefonisch die entsprechenden Termine.

Unser Angebot von Diagnose-, Operations- und nicht operativen Therapieverfahren orientiert sich an nationalen und internationalen Leitlinien der einzelnen Erkrankungen. Darüberhinaus stehen Ihnen auch für modernste Behandlungsverfahren entsprechende Angebote in Studien zur Verfügung.

Das Gynäkologische Krebszentrum am Klinikum Bielefeld wird regelmäßig durch die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) zertifiziert.

Sollten Sie zunächst nur eine Beratung oder eine zweite Meinung wünschen, ist auch dies in unserer wöchentlichen Sprechstunde möglich.